Contact Us

Magnetkraft und Magnetfeld für die Elektromechanik

HOME / Anwendungen / Magnetkraft und Magnetfeld für die Elektromechanik

Anwendungen

Aktuatoren, Solenoids und andere elektromechanische Geräte sind überall. Laut dem Marktforschungsunternehmen MarketsandMarkets wird allein der Markt für Aktuatoren bis 2021 voraussichtlich 47 Mrd. USD erreichen. Der Markt für elektrische Aktuatoren wird voraussichtlich den höchsten wertmäßigen Anteil haben. Das gleiche Unternehmen geht auch davon aus, dass der Markt für Magnetventile und Lautsprecher bis 2022 4,41 Mrd. USD bzw. 16,49 Mrd. USD erreichen wird. Andere elektromechanische Geräte und Vorrichtungen wie Relais, Schütze, Elektromagnete, Magnetbremsen und Magnetlager nehmen ebenfalls zu .
Trotz des prognostizierten Wachstums steht diese Branche vor großen Herausforderungen, darunter:

  • Die Miniaturisierung unter Beibehaltung einer hohen Leistungsdichte,
  • Die erwartete Erhöhung der Lebensdauer und Zuverlässigkeit.
  • Fordern Sie einen hohen Wirkungsgrad über einen weiten Kraft- und Drehmomentbereich.
  • Minimierung der Kosten in einer Halsabschneiderindustrie.
  • Die Produkte umweltfreundlich machen.

Um den oben genannten Herausforderungen zu begegnen, setzt diese Branche immer mehr auf neue Technologien und Simulationswerkzeuge.

Die Kraft ist der Flaschenhals 

Bei Aktuatoren, Solenoids und allen anderen elektromechanischen Geräten und Ausrüstungen besteht das ultimative Ziel darin, eine ausreichende Kraft oder ein ausreichendes Drehmoment bei minimalen Kosten zu erzeugen, und gleichzeitig Überhitzung, Verformung und Haftreibung zu vermeiden. Abhängig von der Art der Betätigung kann die Kraft oder das Drehmoment eine elektrostatische Kraft, eine Magnetkraft oder eine elektromagnetische Kraft sein. EMS ist mit seiner vollständiger Integration in Solidworks, Autodesk Inventor und SpaceClaim das ultimative Werkzeug, um alle oben genannten Krafttypen für jedes elektromechanische Gerät in Rekordzeit genau zu berechnen, unabhängig davon, ob das Gerät von einer Spannungsquelle, einer Stromquelle, einer anderen oder ein Permanentmagnet antrieben wird. EMS ist auch vollständig in Solidworks Motion integriert und ermöglicht es Ihnen, die Bewegung mit allen sechs DOF zu studieren. Als Finite-Elemente-Paket berechnet es zuerst das elektrische oder magnetische Feld, dann entweder die Lorentz-Kraft oder die virtuelle Arbeitsmethode, um die Kraft und das Drehmoment zu berechnen. Die folgenden Beispiele veranschaulichen die Fähigkeit von EMS , elektromechanische Geräte im Allgemeinen zu simulieren, wobei der Schwerpunkt auf der Kraft- und Drehmomentberechnung liegt.